Aktuelle Hinweise der Kirche

Hier finden Sie die aktuellen Regelungen zur Bekämpfung des Coronavirus in unserer Gemeinde.

Stand 17.05.20

Für die Gottesdienste an Sonntagen und Feiertagen ist unbedingt eine einzeln bestätigte Anmeldung per Telefon (07121-239058), E-Mail ans Pfarrbüro oder die Homepage erforderlich, jeweils bis freitags 12.00 Uhr (bei Wochenfeiertagen bis am Vortag)! Die strengen Schutzkonzepte verlangen derzeit außerdem eine Einlasskontrolle, Ordner, die markierte Plätze (je Kirche nur 25-70 Plätze!) zuweisen, durchgehenden Abstand von 2 Metern (außer bei Personen aus demselben Haushalt). Es gibt keinen gemeinsamen Gesang. Mund- und Nasenschutz ist sehr empfohlen. Die Kommunion wird berührungsfrei ermöglicht. Wichtig ist, dass Menschen mit Anzeichen von Erkältungen nicht an Gottesdiensten teilnehmen und somit die anderen schützen! Bitte haben Sie für all das Verständnis und Geduld! Körperlicher Abstand ist im Moment ein Zeichen der Nächstenliebe! Bitte informieren Sie sich über aktuelle Änderungen über die Aushänge an unseren Kirchen, über die Homepage der Kirchengemeinde oder die lokale Presse und die Mitteilungsblätter der Dörfer.

Ab Juni planen wir eine weitgehend normale Gottesdienstordnung in allen vier Kirchen. Dann gibt es auch dienstags und donnerstags wieder eine Messe (ohne Anmeldung) und davor ein Rosenkranzgebet. Vorerst entfallen noch Kindergottesdienste, Altenheimandachten, Schülergottesdienste. Bitte nutzen Sie als Alternative weiter auch TV- und Internetübertragungen von Gottesdiensten! Unsere Kirchen bleiben täglich für Einzelne geöffnet. Vorerst gibt es auch weiter täglich einen geistlichen Impuls, eine Meditation oder Predigt auf der Homepage.

Persönliche Gespräche mit jemand aus dem Seelsorgeteam sind besonders gut bei einem Spaziergang zu zweit möglich. Außerdem gibt es ein Angebot zu Gespräch und Beichte von Pfarrer Dangel jede Woche donnerstags 18.30 Uhr in der Heilig-Geist-Kirche. Die Pfarrbüros und Seelsorger(innen) sind gerne zu den üblichen Zeiten für alle Anliegen erreichbar. Nehmen Sie aber bitte nur telefonisch oder per E-Mail Kontakt auf! Hauskommunion und Krankensalbung gibt es derzeit nur auf Anfrage in besonders bedrohlichen Situationen. Auch Geburtstagsbesuche bei Senioren ab 80 finden allenfalls nach vorheriger Vereinbarung und auf Distanz an der Haustür statt.

Mitarbeitende der Caritas bieten außerdem „Telefonbesuche“ an für Menschen zuhause oder in Heimen etc., die nicht so viele Kontakte haben (Caritaszentrum Telefon 07121 – 1656-0).

Taufen, Hochzeiten, Segnungen können gerade nur mit Vorbehalt für kleinere Gruppen und mit Abstandsregeln vereinbart werden. Für Trauerfeiern und Beisetzungen (mit den üblichen behördlichen Beschränkungen) ist das Pastoralteam selbstverständlich immer da.

Die nachgeholten Erstkommunionfeiern werden – falls weiter eine kleine Teilnehmerzahl möglich ist – in vielen Einzelterminen im Herbst gehalten. Die nachgeholte Firmung findet unter diesen Bedingungen ebenso in mehreren Feiern im November statt. Zu Vorbereitungstreffen wird eigens wieder eingeladen.

Ab Mitte Juni werden sich erste Gremien wieder treffen. Auf Gruppentreffen, Veranstaltungen, Gemeindefeste, Stehkaffees und viele Begegnungen müssen wir wohl noch länger warten. Es gibt dann ausdrückliche Ankündigungen.